Standpunkt: Pro Meisterausbildung

Nach einer Vereinbarung im Koalitionsvertrag hat die Bundesregierung Mitte Juli 2019 den Entwurf eines 4. Gesetzes zur Änderung des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (auch als »Meister-BAFöG« bekannt) vorgelegt. Mit der Novellierung sollen ab 2020 die bisherigen Fördermöglichkeiten und -leistungen für die berufliche Fortbildung (u.a. für Förderdarlehen, Zuschüsse für Lehrgangs und Prüfungsgebühren) deutlich verbessert und ausgeweitet werden. In Zeiten der fortschreitenden Akademisierung ist das ein wichtiges Signal für eine fördermäßige Gleichstellung der beruflichen Aufstiegsfortbildung mit der Hochschulbildung. Die verbesserte Fortbildungsförderung wird auch zur Stärkung und zur Attraktivität der Fortbildung zum Winzermeister beitragen, einem aus meiner Sicht im Berufsstand und weit darüber hinaus bewährten und hochgeschätzten beruflichen Qualifikationsausweis.

Hermann Hohl, DWV-Vizepräsident